Südtour – Etappe Rastatt -> Freiburg

Im Naturfreundehaus schlafen wir gut, werden aber morgens sehr früh von einem Wecker geweckt. Das hat vor allem den Grund, dass wir schon um 11 Uhr in Karlsruhe am Kohlekraftwerk erwartet werden. Trotz der frühen Stunde ist noch genug Zeit, Pause an einem Baggersee zu machen. Auf die Minute genau kommen wir dann am Kraftwerk an und können einem unglaublich informierten Vortrag zuhören und dabei immer wieder das neue Kohlekraftwerk bewundern. Bei dem Vortrag wurden genaue Schadstoff ausstöße und sehr viele insider Informationen über und um das Kraftwerk angesprochen.

Nach diesem Vortrag geht es in die Karlsruher Innenstadt wo wir neben einem aufblasbaren AKW mit Vortragsunterstützung ein Picknick zu uns nehmen und sehr viel flyern und über unsere Tour informieren.

Danach geht’s nach kurzem Stopp an unserem Übernachtungsquartier bei den Falken zur Karlsruher Vokü die uns ein exzellentes Essen kocht. Nach einigen Kickertournieren schlafen wir erschöpft mit jeder Menge neuer, interessanter und brisanter Information ein.

Mehr Infos zum neuen Kohleblock unter:

http://karlsruhe.bund.net/

http://www.muellundumwelt-bi-ka.de/chronik

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>